170322_Nerobergbahn

Die Wiesbadener Nerobergbahn – Bild: Freigegeben – Stadt Wiesbaden

Wiesbaden (HE) – Am Samstag, 1. April, 10 Uhr, startet die Nerobergbahn in ihre diesjährige Saison. Alle Geburtstagskinder dürfen mit einer Begleitperson am Eröffnungstag gratis mit der Bahn fahren; ein Ausweisdokument muss vorgezeigt werden. Zudem gibt es an allen vier Ostertagen von Karfreitag bis Ostermontag ein Ostergewinnspiel für Jung und Alt mit vielen attraktiven Gewinnen.

Die Nerobergbahn fährt in den Monaten April, September und Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr. Von Mai bis August fährt sie täglich von 9 bis 20 Uhr. Alle 15 Minuten startet die Nerobergbahn eine Fahrt und bringt die Gäste auf den Wiesbadener Hausberg beziehungsweise wieder hinunter ins Nerotal. Fahrgäste, die mit den ESWE-Bussen ins Nerotal anreisen, erreichen die Talstation der Nerobergbahn bequem mit der Buslinie 1.

Alle Besucher der Nerobergbahn dürfen sich auf den zweiten frisch sanierten Wagen freuen. Nachdem bereits zu Beginn des letzten Jahres einer der beiden Wagen generalüberholt wurde, wurde in den zurückliegenden Winterwochen an dem zweiten Wagen eine große Inspektion durchgeführt. Somit wiederholte sich das interessante Schauspiel, als Ende November 2016 der Wagen mit Hilfe eines Schwerlastkrans von den Gleisen gehoben wurde und per Tieflader in die Gartenfeldstraße zum Betriebshof von ESWE Verkehr gebracht wurde.

Im Rahmen der Inspektionsarbeiten wurden Bremsen erneuert, Achslager ausgetauscht und Stahlbleche am Wassertank ausgewechselt. Außerdem wurden verschiedene Instandhaltungsarbeiten an den Podesten der Fahrerstände sowie an den Türen durchgeführt. Bereits Mitte Februar wurden die Arbeiten abgeschlossen und der Wagen wieder zurück ins Nerotal transportiert. „Wir sind sehr froh, dass die Arbeiten an den beiden Wagen jetzt erfolgreich abgeschlossen wurden und die Nerobergbahn wieder in bestem Zustand in die neue Saison starten kann“, blickt Sabine Füll, Betriebsleiterin der Nerobergbahn, erleichtert auf die zurückliegenden Monate.

„Aufgrund der hohen Instandhaltungsarbeiten, die an den zwei Bahnwagen in den letzten beiden Jahren und darüber hinaus kontinuierlich an der Bahntrasse, am Betriebsgebäude und am Viadukt vorgenommen wurden, ist eine Fahrpreisanpassung erforderlich“, erläutert Hermann Zemlin, Geschäftsführer der ESWE Verkehr, und ergänzt: „Bereits im vergangenen Herbst wurde die Entscheidung einer Tariferhöhung im Aufsichtsrat der ESWE Verkehr diskutiert und beschlossen.“ Zukünftig kostet eine Berg- und Talfahrt für Erwachsene 4,50 Euro, für Kinder gibt es dieses Angebot für 2,50 Euro. „Im Vergleich mit anderen Bahnen in Deutschland oder regional vergleichbaren Touristikattraktionen ist eine Fahrt mit der Nerobergbahn immer noch ein sehr preiswertes Vergnügen“, sagt Jörg Gerhard, Geschäftsführer der ESWE Verkehr.

Das Team der Nerobergbahn freut sich auf zahlreiche Besucher von nah und fern, aus dem In- und Ausland, und natürlich auf alle Wiesbadener Fahrgäste.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

Arosa