Schloss Wellnesshotel RŸbezahl in Marienbad, neues Mitglied von ãSchlosshotels & HerrenhŠuserÒ

Hotel Rübezahl – BILD: TP/OTS

Salzburg (A)/Marienbad (Tschechien) – Das nach der Sagengestalt Rübezahl benannte Hotel, das seine erste Glanzzeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts in einem der damals renommiertesten Kurorte Europas erlebte, eröffnete dieses Jahr nach aufwändigen und umfangreichen Renovierungsarbeiten als luxuriöses 5-Sterne-Wellnesshotel. Zeitgleich wurde es in den Kreis der renommierten „Schlosshotels & Herrenhäuser“ aufgenommen.

Das Hotel Rübezahl wurde 1903 in Marienbad im Stil eines Märchenschlosses als eines der luxuriösesten Kurhäuser erbaut. Heute, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten, ist das Hotel wieder ein exklusiver Ort für Reisende, die sich nach Erholung und Wellness in luxuriöser Atmosphäre sehnen, sich im eleganten Schlossrestaurant bei klassischer Musik verwöhnen lassen wollen oder nach Herzenslust Bewegung an der frischen Luft genießen möchten. Golfen, Radfahren, Reiten und Skifahren sind nur einige der zahlreichen möglichen Outdoor-Aktivitäten.

Zum Spa-Bereich des Hotels zählen ein römisches Bad, eine Saunalandschaft, ein Hamam, ein Massagebecken, ein Massagesalon, ein Fitnesscenter und ein mit Sauerstoff angereicherter Ruheraum. Das Wellnessangebot erstreckt sich von Beauty & Balance Anwendungen, über maßgeschneiderte Therapien und medizinische Untersuchungen – das Hotel verfügt über seinen eigenen Kurarzt – bis hin zu Mineralwasserbehandlungen und Programmen zur Gewichtsreduktion.

Das Schlosshotel Rübezahl ist seit kurzem Mitglied der renommierten Gruppe „Schlosshotels & Herrenhäuser“. www.schlosshotels.co.at

Der Kurort Marienbad

Der Kurort Marienbad – heute Marianske Lazne – erfreute sich bereits im 19. Jahrhundert großer Beliebtheit. Zu den namhaften Gästen, die hier Heilung, Kurzweil oder auch nur Zerstreuung suchten, gehörten unter anderem König Edward VII., Johann Wolfgang von Goethe, Frederic Chopin, Richard Wagner, Winston Churchill, der hier seine Flitterwochen verbrachte und viele andere mehr.

Die Sage von Rübezahl

Rübezahl, auf Tschechisch Krakonoš oder auch Rýbrcoul genannt, ist ein geheimnisumwobener Berggeist, der der Sage nach das tschechisch-polnische Grenzgebiet hütet und als Beschützer der Berge und armen Bergleute fungiert. Man sagt, er könne sich jederzeit verwandeln, um zu prüfen, wer ein gutes Herz hat und wer nicht. Wer die Prüfung besteht, dem zeigt Rübezahl der Sage nach den Weg zu unschätzbaren Reichtümern im Inneren der Berge. Seine 3,5 Meter hohe, aus einem einzigen Felsbrocken gehauene Skulptur errichtete ein Unbekannter genau an der Stelle, an der ein Jahrhundert später, nämlich im Jahr 1903, das Hotel Rübezahl (Hotel Krakonoš) erbaut wurde.

Rückfragen & Kontakt:
A.R.T. RedaktionsTeam
Mag. Susanne Kirschner
Bergstraße 12, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662 / 822 127-10
s.kirschner@artmail.at
www.art-redaktionsteam.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z590001

Arosa